harDholz

Mit dieser Band erfüllt sich mir ein ganz lange gehegter Wunsch! Groove ohne Ende, unterschiedlichste Stile und vor allem großartige Kollegen.
Seit CARLOS-Tagen warten Christian, seine Hammond und ich auf diese Band. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, wann dieses Quartett anfängt zu spielen, denn die Besetzung, so kommt es uns inzwischen vor, stand eigentlich schon immer fest. „Dem Groove anheim …“, Sven und ich, sein Bass und meine Trommeln haben sich offenbar gesucht und gefunden, auch wenn es ziemlich lange gedauert hat. Aber „gut Ding usw. …“.Seit unserer ersten Begegnung bei seinem LJJO-Vorspiel vor inzwischen doch einigen Jahren, war mir klar, dass, wenn eine eigene Band mit Gebläse, dann Jens, mit seiner Energie und Phantasie, die für mindestens einen ganzen Satz reicht.
Die Orgel ist eine Macht, der Rhythmus eine Wand – und kein Zentimeter Solo ohne Groove.

… und so klang es bei der Premiere in Lutterbek.

2 Antworten auf harDholz

  1. Jürgen sagt:

    Hi Markus!
    Schön, Dich mal wieder spielen zu hören! harDHolz muss ich wirklich mal live sehen.
    Übrigens, beim Aufräumen ist mir vor ein paar Tagen ein Foto von `82 in die Finger gekommen… ich hinter dem alten Hoshino-Drumset in der Neumünsteraner Holstenhalle. Ich nehme an, Du kennst das Set noch! 😉
    Ich wünsche Dir noch viel Erfolg und vor allem unendlichen Spaß an den befellten Röhren!
    Jürgen

  2. Dr. Frank Forquignon sagt:

    Supergeiles Konzert gestern abend im Lutterbeker. Komme sicher wieder!!!
    Grüße und Kompliment auch an die band und den Gastgitarristen (der war auch Spitze!)
    Gruß und guten Rutsch
    Frank

Schreibe einen Kommentar zu Dr. Frank Forquignon Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.