Tears for Beers

Das ist nun mein neuester Streich:

Eine Band, in der zu spielen ich wirklich nicht erwartet hätte. Aber nach verschiedensten Besetzungen, Stilvariationen und offizieller Auflösung, stehen neben den drei Ur-Tears, Lars Jensen, Roland Schneider und Bert Ritscher nun der ehemalige Mitbegründer Bassist Ebby Gerdau und als völliger Neuzugang, Gesche Clasen mit Geige und Flöte auf der Bühne.
Da Gesche und ich nun deutlich aus eher jazzigeren Umgebungen stammen, als der Rest der Bande, präsentieren sich viele neue Songs, aber auch ältere Hits in einem neuen kräftigen, manchmal aber auch verspielteren lyrischeren Sound.
Tatsächlich scheinen wir nur aufeinander gewartet zu haben – ein großer Spaß

Danke, Gesche

Die neuesten offiziellen Photos …

7 Antworten auf Tears for Beers

  1. Ach Markus, das hast du absolut treffend beschrieben, und ich bereue nicht, mir die Finger wund getippt zu haben, um dich in diese Band zu mailen 😉 Was für ein Mega-Fun! Ich liebe unsere lauten, lustigen, und dabei so effektiven Proben und freu mich tierisch auf die Premiere!!!

  2. Roland Schneider sagt:

    Ja Markus, auch mir zeigt diese Sache, das die Dinge sich irgendwie wieder zum Guten wenden können, auch wenn ich nicht dran geglaubt hatte. Es macht tierisch Spaß, es ist anstrengend, aber auch eine wunderbare neue Erfahrung. Danke für deinen (fast) bedingungslosen Einsatz 🙂

  3. Irish Rover sagt:

    Wie kommt man denn (wen überhaupt) noch an die alten CDs von Tears for Beers ran. Suche im speziellen das Album „Tears for Beers“, die anderen beiden („Mud Water Dance“ und „Cracky Bones“) hab ich schon. Wußte nicht, wo ich sonst nachfragen solllte, deshalb versuche ich hier mein Glück!

    PLEASE HELP!

    • markus sagt:

      Deine Anfrage ehrt mich. Aber wie du hier gelesen hast, bin ich neu in dem Orchester und habe mit den alten Tonträgern oder deren Archivierung nichts zu tun – aber vielleicht versuchst du es bei einem der nächsten Konzerte? 28. Januar in Eckernförde.

  4. Irish Rover sagt:

    Danke für die Antwort. Vielleicht bist du ja so nett und fragst mal bei einem von den „alten“ TfB-Mitgliedern nach, ob es da eine Möglichkeit gibt an die besagte CD ranzukommen. Wäre super! Danke!

  5. Pingback: warm-up im STAAT-CAFE mit Tears for Beers zur Kieler Woche | Kiel-Szene Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.